Bordbetreuung

dsm hl b reichelt

Mein Name ist Bärbel Reichelt. Ich betreue als Theologin die Seeleute auf den Schiffen in den Lübecker Häfen. 90 Prozent der Güter werden auf den Meeren dieser Welt transportiert. Auf der Ostsee und anderswo. Da ist die Deutsche Seemannsmission wichtiger Ansprechpartner.
„Support of seafarers‘ dignity“ – so lautet unser Motto. Wir setzen uns ein für die Würde der Seeleute – und dies unabhängig von der Religion, der Hautfarbe und der Nationalität. Es ist wichtig, für Menschen da zu sein, die einen Großteil der Güter transportieren, die unser Leben so reich machen.
Die Liegezeit der Schiffe in den Häfen ist kurz. Selten findet die Besatzung Zeit, von Bord zu gehen, um persönliche Dinge zu erledigen oder dem Alltag inmitten von Stahl zu entfliehen. Die Wege in die Stadt sind lang. Die Häfen meist weit entfernt. „In the middle of nowhere. In der der Mitte von nirgendwo“, sagen die Seeleute. So bleiben sie oft an Bord. Da ist der Besuch der Seemannsmission willkommen.
Wir haben Zeit für Gespräche, sei es ein Plausch, sei es etwas das schon lange auf der Seele lastet. Wir bringen Zeitungen in der Landessprache vorbei und verkaufen SIM-Karten bordbetreuung a mission 13für das Internet. Für viele der Seeleute, die oft monatelang unterwegs sind, die einzige Möglichkeit, zu ihren Familien und Freunden Kontakt zu halten. Manchmal bringen wir die Seeleute zum Einkaufen. Wir fahren sie zu unserem Seemannsclub am Lehmannkai 2 oder zeigen ihnen die Stadt, wenn sie länger da sind. Liegt ein Seemann im Krankenhaus, dann besuche ich ihn. Ich halte Kontakt zu allen, die mit dem Hafen zu tun haben und stehe bei Notfällen für Seelsorgegespräche bereit. All dies ist ein Stück Willkommen und Angenommen-Sein in einer Stadt, die manche Seeleute zum ersten Mal, andere immer wieder sehen.
Falls Sie als Seemann in den Lübecker Häfen Hilfe benötigen oder Lust auf ein Gespräch haben, dann melden Sie sich über den Schiffagenten, die Reederei oder über das Telefon bei uns. Sie erreichen mich unter der Mobilnummer +49 172 3080560
bordbetreuung a SeaSymph 03Wenn Sie sich für die Arbeit der Deutschen Seemannsmission in Lübeck interessieren, dann gucken Sie gern vorbei oder nehmen Sie über die E-Mail-Adresse luebeck(at)seemannsmission.org Kontakt zu uns auf. Informationen über die Deutsche Seemannsmission finden Sie auch auf der Internetseite www.seemannsmission.org. Dort sind auch Anschriften und Informationen über andere Stationen der Deutschen Seemannsmission hinterlegt.